4 Dinge, die Unternehmen in 2019 berücksichtigen müssen

Posted on 01/08/19 No Comments

Das Jahr 2018 liegt nun hinter uns, vieles ist geschehen und noch mehr große Entwicklungen warten auf uns.

Durch Erfolge und Herausforderungen gab es im letzten Jahr viel zu lernen. Mit der bevorstehenden Aufregung des neuen Jahres bereiten sich viele Unternehmen nun auf die bevorstehenden neuen Trends und IT Veränderungen vor. Unabhängig von einigen düsteren Vorhersagen sind die Erfolgsfaktoren für Unternehmen immer gültig: Es braucht im Geschäft und der IT eine grundlegende Planung, Strategie und Ausdauer.

Natürlich kann niemand vorhersagen, was im nächsten Jahr tatsächlich geschehen wird, aber es gibt einige kritische Elemente, die direkten Einfluss auf ein positives Geschäft im Jahr 2019 und darüber hinaus haben werden.

1) Gute Strategien für neue Mitarbeiter

Ein wachsendes Unternehmen braucht ganz offensichtlich neue Talente, um mit der steigenden Arbeitslast fertig zu werden und neu entstehende Rollen zu besetzen. Für ein solide wachsendes Geschäft besteht in dieser Hinsicht kein Zweifel. Schlechte Einstellungsentscheidungen können nicht nur kostspielige Fehler sein, es ist sogar möglich das sich die Dynamik eines Unternehmens nachhaltig und nicht zum guten verändert.

Einem Bericht der Branon Hall Group und Glassdoor auf 2017 zufolge, geben 95% der befragten Personalabteilungen an, mindestens eine schlechte Personalentscheidung getroffen zu haben. Dies kann im Nachhinein teuer werden – und für Probleme in der Unternehmenssicherheit sorgen. „Empowering“, also die Delegation delegieren vielseitiger IT-Werkzeuge an Mitarbeiter anstatt der „IT“, bergen unendliche Chancen, aber auch Risiken.

In diesem Bericht wurde außerdem festgestellt, dass einer der Hauptverursacher dieser Einstellungfehler das Fehlen von Daten war, auf denen die endgültige Entscheidung über die Einstellung beruhte. Wachsende Unternehmen müssen im kommenden Jahr bessere Einstellungsstrategien zu einer Priorität machen. Eine Möglichkeit, dies zu tun, besteht in der Verwendung von Technologien, die bei Rekrutierungsaufgaben mit hohem Volumen helfen, wie zum Beispiel digitale Beurteilungen vor der Beschäftigung, die bei der Rekrutierung als datengestützter Leitfaden dienen können.

2) Der „EAT“ Score

Eine gute Marketingstrategie sollte ein Katalysator sein, der ein Geschäft eine Stufe weiter bringt. Aber was ist eine „herausragende“ Marketingkampagne? Einfach ausgedrückt lässt gutes Marketing Ihre Inhalte und Produkte besser mit Ihrem Publikum kommunizieren und verbessert so die Warnehmung Ihrer Angebote. Diese Verbindung nennt man auch „EAT-Score“, für Expertise, Authority und Trust (Vertrauen).

Google hat zu Beginn des Jahres 2017 seinen Suchalgorithmus stark auf die Nutzung der EAT-Scorings angepasst. Wenig zuverlässige Inhalte haben seitdem kaum noch eine Chance wirklich gefunden uz werden.

Bleiben Sie am Ball, nutzen sie aktuelle Webtechnologien und optimieren Sie ihre Auftritte ständig. Erstellen Sie qualitativ hochwertige Inhalte, setzen Links ausschliesslich zu ebensolchen und überwachen Sie das Nutzererlebnis Ihrer Besucher.

3) Data Science für alle

Eine Fakten- und Datengesteuerte Organisation wird im kommenden Jahr noch wichtiger für das Wachstum eines Unternehmens. Laut dem Bericht von Dresner Advisory Service plant mehr als die Hälfte der befragten Unternehmen die Einbeziehung von Data Analytics und Big Data in ihre Unternehmensplanung für 2018. Zweifelsfrei wird sich dieser Trend fortsetzen, zumal 87% der Branchenführer bereits aktiv Datenintegration in Ihren Prozessen nutzen.

Die digitale Akzeptanz dafür im Gechäftsalltag Wirklichkeit werden zu lassen sollte Priorität haben. Das bedeutet, jede Führungsposition sollte digitale Tools einsetzen können um Produktivität zu steigern bessere Entscheidungen treffen zu können. Jede Abteilungen müssen eigene Tools einsetzen, die ihre Arbeit einfacher und intelligenter machen; darunter Data-Analyseprogramme für die Visualisierung und KI-BAckends für die Automatisierung.

4) Verstehen der „Generation Z“ und „Empowering“

Im weiteren Jahresverlauf ird eine ganze Generation von Verbrauchern und Mitarbeitern ein Jahr älter. Die Generation Z (zwischen 1995 und 2012 geboren) die mit Smartphones und 3D-Konsolen aufwuchs wird ab jetzt zunehmenden Einfluss auf Unternehmensgestaltungen und -warnehmungen haben.

Knapp Einundsechzig Millionen „Gen Z“ler werden in den nächsten Jahren nach Arbeitsplätzen suchen. Von diesen wird zudem erwartet, dass sie noch mehr Einfluss und Kaufkraft haben wird als die „Millenium“ Generation.

Das spiegelt sich auch innerhalb des Unternehmen wieder. Diese Generation ist es gewohnt mit IT-Geräte umzugehen und benutzt die damit einhergehenden Möglichkeiten viel kreativer und umfassender als bisher möglich war. Mehr Rechte, bessere Devices und flexiblere Prozesse sind die Folge der „Empowered“ Workforce. Unternehmen müssen darauf vorbereitet sein, um dieses Potential nutzen zu können.

Unser Fazit

Ein neues Jahr eröffnet immer Chancen für Wachstum, Anpassung und Erweiterung. Ihr Unternehmen muss auf vieles neue vorbereitet sein um früh genug sicher planen zu können. Wenn Sie wissen, was die Trends vorhersagen und wie Sie Ihre Ansätze optimieren, kann Ihr Unternehmen bis 2019 und darüber hinaus ein Wachstum erzielen.

Der Bedarf an flexiblem Speicherplatz, hohe Gerätesicherheit und datengetriebene Geschäftsentscheidungen werden unser Jahr prägen. Machen wir es gut.

Ganzer Artikel » (Permalink)

Anforderungen an den Einsatz von Cloud Diensten für Berufsgeheimnisträger

Posted on 11/23/17 No Comments

 

Kunden von Cloud Diensten sind verpflichtet, bezüglich der konkret von ihnen geplanten Nutzung der Cloud Dienste die Einhaltung des anwendbaren Rechts zu prüfen.
Neben der Prüfung anwendbarer datenschutzrechtlicher Vorschriften (siehe hierzu das von Microsoft zur Verfügung gestellte Dokument „Datenschutzrechtliche Anforderungen an Microsoft Enterprise Cloud Dienste“) ist bei Berufsgeheimnisträgern (z.B. Ärzten, Rechtsanwälten, Sozialarbeitern und Angehörigen von privaten Kranken-, Unfall- oder Lebensversicherern) auch eine Prüfung dahingehend erforderlich, dass die Nutzung der Cloud Dienste nicht gegen § 203 Strafgesetzbuch („StGB“) verstößt. Bei Rechtsanwälten ist darüber hinaus eine Prüfung der Einhaltung von § 43e der Bundesrechtsanwaltsordnung („BRAO“) erforderlich.

Um diese Prüfung bezüglich der Microsoft Cloud Dienste zu erleichtern, hat Microsoft in diesem Dokument die rechtlichen Anforderungen und die Maßnahmen, die Microsoft im Hinblick auf § 203 StGB in Office 365, Dynamics CRM, Azure Core Services und Microsoft Intune ergriffen hat, aufgeführt. Die Berechtigung zur Verwendung der Cloud Dienste ergibt sich aus Lizenzverträgen, wie beispielsweise Volumenlizenzverträgen. Diese Verträge werden durch die Microsoft Bestimmungen für Onlinedienste (Online Services Terms oder OST) ergänzt.

Cloud Dienste für Träger von Berufsgeheimnissen Nov. 2017

Ganzer Artikel » (Permalink)

Office365 erlaubt Meldung von Junk-E-Mails direkt an Microsoft

Posted on 09/13/17 No Comments

 

Endlich wird einiges einfacher. Mit dem Add-In „Junk-E-Mail-Bericht“ können Sie nun Spam-Berichte direkt an den Microsoft Exchange Online Protection (EOP)-Dienst senden. Wenn Ihr Postfach nicht vom Dienst geschützt ist, haben Ihre Übermittlungen von Junk-E-Mail-Berichten keine Auswirkungen auf Ihren Spamfilter.

Administratoren erhalten weitere Informationen zu Spameinstellungen, die für eine gesamte Organisation am gelten, unter Wie kann sichergestellt werden, dass eine Nachricht nicht Spam gekennzeichnet wird oder Blockieren von E-Mail-Spam mit dem Office 365-Spamfilter zur Vermeidung falsch negativer Ergebnisse. Diese sind hilfreich, wenn Sie Administratorebenen-Kontrolle haben und falsch positive oder falsch negative Ergebnisse vermeiden möchten. Die Installation des Tools ist sowohl lokal als auch über eine Gruppenrichtlinie möglich.

Sie können Spam-Nachrichten auch direkt an Microsoft senden (verwenden Sie zu diesem Zweck die E-Mail-Adresse junk [at] office365.microsoft.com. Falsch positive (Nicht-Spam-)Ergebnisse können Sie an folgende E-Mail-Adresse senden: not_junk [at] office365.microsoft.com. Weitere Informationen finden Sie unter Übermitteln von Spam-, Nicht-Spamnachrichten und Nachrichten, die als betrügerische Phishing-Angriffe angesehen werden, an Microsoft zur Analyse.

Ganzer Artikel » (Permalink)

Keine räumlichen Grenzen: Wachstum mit der Hosted SwyxWare

Posted on 08/21/17 No Comments

Seit wenigen Wochen ist die Firma Dr. Spang aus Witten mit ihren rund 180 Mitarbeitern für die Zukunft gerüstet und mit SIP-Telefonie ausgestattet. Nachdem das Hauptquartier des Unternehmens kürzlich den Standort in Witten gewechselt hat, bot sich auch die Gelegenheit, die Telefonanlage mit 70 Nutzern auf den aktuellen Stand der Technik zu bringen.

„Von dem Gedanken sich eine klassische Telefonanlage ins Unternehmen zu stellen, hat man sich in der heutigen Zeit schnell verabschiedet“, erläutert Projektleiter Heiko Gruß der DATA Systems GmbH aus Witten. Die DATA Systems hat die neue VoIP-Anlage in Zusammenarbeit mit der Team-IT Distribution GmbH für Dr. Spang eingerichtet – für wachsende Anbindungen von Nürnberg bis Hamburg. Das Unternehmen Dr. Spang wird ständig größer und will auch weiterhin weiterwachsen – bisher an sieben Standorten in ganz Deutschland. Gerade die Anbindung von mehreren Standorten ist mit Hilfe der Hosted Swyx überhaupt kein Problem. „Unterschiedliche Unternehmensstandorte machen keinen Unterschied für die Swyx Anlage. Es fühlt sich an, als gäbe es keine räumlichen Grenzen mehr“, beschreibt Mario Baaden Vertriebsmitarbeiter der Team-IT Distribution. Die Anbindung erfolgt schnell, unkompliziert und ohne hohe Investitionen. Die SwyxWare wird nach dem Modell „Pay-per-Use“ abgerechnet, so werden nur Lizenzen berechnet, die tatsächlich auch genutzt werden.

Auf einer hochverfügbaren und flexibel skalierbaren Lösung betreibt die Team-IT Distribution in NRW ein TIER2 Rechenzentrum, das regelmäßig mit Backups und Updates versorgt wird. Als Serviceprovider der HPE garantiert die Team-IT für hochwertige Server mit einer hohen Verfügbarkeit. Die HPE-Server der Teamtrade IT GmbH, ebenfalls Mitglied der Team-IT Group, werden sowohl als OEM-Server für On-Premise Anlagen der Swyx als auch im Rechenzentrum eingesetzt. „Vor allem der umfassende Service in Verbindung mit langjähriger Erfahrung in der gesamten Team-IT Group, lässt uns in eine funktionierende Unternehmensgruppe vertrauen. Das Team steht uns immer persönlich mit kompetentem Rat und Tat zur Seite“, so Björn Stromberg, Geschäftsführer der DATA Systems.

Die DATA Systems greift selbstständig auf die Swyx-Server zu, kann die Anlage für den Endkunden anpassen und bei Bedarf auch um weitere Benutzer und Endgeräte erweitern. Damit werdens Dienstleistung und Mehrwert für den Kunden generiert. Das VoIP-Know-How war bei der DATA Systems als langjährigem Swyx Partner schon vorhanden, ist aber keine Grundvoraussetzung um mit der Hosted Swyx Variante zu arbeiten.

Wenn gewünscht, steht Ihnen die Team-IT Group sowohl bei der Einrichtung, Umsetzung und Administration gerne zur Seite und erarbeitet mit Ihnen zusammen die optimale Lösung für Ihren Kunden.

Ganzer Artikel » (Permalink)

Ein frohes Fest und einen schönen Jahresübergang

Posted on 12/13/16 No Comments

„Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist.“
~ Henry Ford

Wir wünschen ein frohes Fest und einen guten Rutsch ins nächste Jahr 2017. Hoffentlich finden Sie, unsere Kunden, Lieferanten, Partner, freie Mitarbeiter und Freunde genug Zeit für ein besinnliches Beisammensein mit Ihren lieben und Zeit sich zu erholen. Wir danken für ein spannendes Jahr voller Herausforderungen, guter Ideen, großer und kleiner Projekte, neuer Technologien und netter Kontakte.

So bleibt es uns nur noch, Ihnen ebenfalls das Beste für einen guten Start ins Jahr 2017 zu wünschen.

Das Team der DATA-Systems

Ganzer Artikel » (Permalink)

Deutlich verbesserter Microsoft OneDrive for Business Client

Posted on 07/13/16 No Comments

Microsoft stellte heute den neuen Sync-Client für OneDrive for Business zur Verfügung gestellt. Der „Next-Generation“-Client fürs Synchronisieren von Dateien mit der Cloud durchlief eine längere, öffentliche Testphase und ist nun reif für den produktiven Einsatz.

Deutlich verbessert ist die Zuverlässigkeit und Geschwindigkeit, eine Mac-Version erscheint noch 2016, vermutlich im Dezember. Neue Features gibt es kaum, aber zum Beisopiel der leidige Anmeldefehler („Der Server verwendet ein anderes Authentifizierungsprotokoll …“) gehören der Vergangenheit an.

Der neue Sync-Client verarbeitet Dateien mit bis zu 10 Gigabyte Größe (vorher 2gb) und ist nicht mehr an die alte Obergrenze von 20.000 Dateien gebunden. Außerdem können Dateien und Verzeichnisse manuell fürs Synchronisieren gewählt werden (Selective Sync). Allerdings beherrscht die Software noch nicht das Abgleichen von SharePoint Document Libraries, diese Funktion will Microsoft aber ebenfalls noch 2016 nachreichen.

Download neue OneDrive for Business Sync-Client »

Ganzer Artikel » (Permalink)

Swyx LIVE: Skype for Business mit Swyx nutzen

Posted on 03/11/16 No Comments

SwyxConnectorForSkypeForBusinessDE

Unternehmen, die Skype for Business nutzen, können ihrer Unternehmenskommunikation mit dem Swyx Connector jetzt einfach und komfortabel eine zeitgemäße und umfassende Telefonanlagenfunktionalität zu Skype hinzufügen. Dabei werden die Messaging- und Collaboration-Funktionen von Skype perfekt mit den umfangreichen Telefoniefunktionen von Swyx ergänzt und kombiniert. Der Swyxware Server kommuniziert einschliesslich der PSTN-Konfiguration direkt mit den Skype for Business Clients.

Features

  • Management von ein- und ausgehenden Telefongesprächen innerhalb der Bedienoberfläche von Skype for Business
  • Schnelle Direktwahl per Hotkey aus jeder Anwendung
  • Synchronisierung des Präsenzstatus zwischen Swyx und Skype for Business
  • Festlegen von Standard-Rufumleitungen
  • Unterstützung des erweiterten Call Routing (SwyxECR) mit grafischem Skript-Editor
  • Anzeigen von verpassten Anrufen und Voicemails
  • CTI-Steuerung von Swyx-Telefonen, Integration von beliebigen Telefonie-Endgeräten mit SwyxCTI+
  • Management von Swyx Audio-Devices
  • Nutzung von DTMF während Telefongesprächen
  • Remote-Administration durch Administrator
  • Unterstützung von Swyx Remote Connector für Verbindungen ohne VPN

So gehts

Ganzer Artikel » (Permalink)

Vorsicht vor E-Mails mit Anhang: TeslaCrypt Gefahr

Posted on 02/17/16 No Comments

teslacrypt_1TeslaCrypt ist eine verbreitete Ransomware, die hochprofessionell von der AES-Verschlüsselung gebrauch macht, um den Zugriff auf Daten und Dokumente zu verhindern. Aktuell gibt es mehrere Teslacrypt-Wellen, die durch professionell gefälschte E-Mails mit Dateianhang versuchen, den Schädling zu verbreiten. Einige, zum Glück wenige, dieser Mails umschifften auch restriktive Sicherheits- und Kontrollsysteme.

TeslaCrypt sucht nach bestimmten Dateitypen und verschlüsselt diese umgehend, je nach Hardware auch unter Zuhilfenahme von spziellen Sicehrheitsfunktionen. Die gesuchten Dateien sind aktuell: .unity3d, .blob, .wma, .avi, .rar, .DayZProfile, .doc(x), .xls(x), .odb(x), .asset, .forge, .cas, .map, .mcgame, .rgss3a, .big, .wotreplay, .xxx, .m3u, .png, .jpeg, .txt, .crt, .x3f, .ai, .eps, .pdf, .lvl, .sis unbd .gdb. Diese Liste bietet allerdings keine Garantie auf Vollständigkeit, da der Schädling aktuell ständig angepasst wird. Je nach Berechtigungen eines Benutzers, sind hier nicht nur lokale sondern auch Netzlaufwerke in Gefahr.

Danach sperrt TeslaCrypt den Bildschirm und fordert den Betroffenen dazu auf in den nächsten Tagen ein Bußgeld zu bezahlen, damit die Dateien wieder entschlüsselt werden. Es erstellt außerdem Dateien namens help_to_decrypt_your_files.txt oder HOW_TO_DECRYPT.micro.endung oder ähnliches, die die Anweisungen zum bezahlen via TOR enthalten. Wird der Betrag bezahlt, erhält man aber nur in den seltensten Fällen den passenden Entschlüsselungscode; die Täter sind meist nach den ersten Zahlungseingängen bereits verschwunden.

Schützen

  • Anwenderschulung un Sicherheitsfragen
  • Eine schnelle, funktionierende und geprüfte Datensicherung
  • Zuverlässige Wiederherstellungsmechanismen auf mehreren Ebenen
  • Gute Nachrichtenkontrollsysteme
  • Ausschliesslich notwendige Berechtigungen
  • Für zwingende Berechtigungen weitere Schutzfunktionen, wie Microsoft ABE

Für Teslacrypt oder Cryptolocker stehen wir als Ansprechpartner zur Verfügung. Die DATA-Systems hilft Ihnen darüber hinaus bei der Auswertung und der Einschränkung von Zugriffsberechtigungen, Nachrichtenkontrolle und Anwenderschulung in sensiblen Bereichen.

Ganzer Artikel » (Permalink)

Unterstützung von Freifunk EN

Posted on 01/19/16 No Comments

FreifunkFreifunk EN e.V. ist – wie Freifunk im allgemeinen – eine nichtkommerzielle Initiative, die sich dem Aufbau und Betrieb eines freien Funknetzes widmet. Neben persönlichem Engagement der Mitglieder ist der Verein immer auch auf Spenden angewiesen. So haben wir Freifunk EN e.V. vergangene Woche eine Kiste gebrauchter 10/100 Mbit/s Netzwerkswitche zur Verfügung gestellt. Ein Dankeschön dafür konnten wir nun auf der Homepage des Vereins lesen.
Gern geschehen!

Ganzer Artikel » (Permalink)

Früher für Sie da

Posted on 01/07/16 No Comments

FrueherMit Beginn des neuen Jahres haben wir unsere Geschäftszeiten geändert: Ab sofort bieten wir Ihnen als ihr IT-Paertner bereits eine Stunde früher optimale IT-Lösungen.

Zuverlässiges lokales und mobiles Arbeiten sind heute keine wünschenswerten Optionen mehr, sondern die Grundlage für einen erfolgreichen Antritt an jedem Markt. Hierbei unterstützen wir unsere Kunden mit IT-Knowhow, schneller Reaktion und bewährtem Service.

Zwischen 8 und 16.30 Uhr sind wir für Sie da:

Telefon +49 (2302) 27839 – 0
Fax +49 (2302) 27839 – 29
E-Mail: [email protected]

Sie können selbstverständlich auch eine Nachricht hinterlassen, wir rufen Sie zurück. Sie benötigen technisches Know-How vor Ort? Vereinbaren Sie mit uns einen Termin.

Ganzer Artikel » (Permalink)
Page 1 of 612345»...Last »